Mittwoch, 30. Dezember 2009

Restaurant-Empfehlung Muvész, Budapest


Den Jahreswechsel 2009/2010 verbrachten wir im schönen Budapest. Bereits am ersten oder zweiten Abend haben wir ein wundervolles Restaurant gefunden, das wir dann zum Abschluss unseres Aufenthaltes natürlich unbedingt ein weiteres Mal besuchen mussten. Das Muvész/Müvész besticht durch seine Inneneinrichtung, das Preis-Leistungs-Verhältnis und ein ganz besonderes Detail...

...das Restaurant besitzt einen eigenen Pianisten, der während unserer Besuche Klassiker am Klavier interpretierte und unsere Aufenthalte dadurch mit besonderen Eindrücken bereicherte.

Das Personal ist in der Regel in der Lage, den Service auf englisch zu versehen, auch die Karte gibt es auf englisch (auch online unter Menü/Etlap).

Wir haben damals besonders die Kürbisgnocchi in Salbeibutter mit rosa Entenbrust genossen, außerdem gab es unter anderem ein gutes Lammgericht. Die Speisen waren sehr gut zubereitet und nett angerichtet und für das Niveau wirklich günstig.

Aber der Geheimtipp, für den man dieses Restaurant bei einem Aufenthalt in Budapest unbedingt besuchen sollte, ist das Schokoladen-Soufflé. Mit einem leichten Nussaroma und perfekt flüssigem Kern rundet es jedes Menü wundervoll ab.

Hier geht es zum Internetauftritt

Keine Kommentare:

Kommentar posten