Mittwoch, 15. Februar 2012

Zitronengarnelen auf Rote Bete-Orangen-Carpaccio


Der Auftakt unseres Valentinsmenüs:
Carpaccio aus Rote Bete und Orangen mit einer Zitronen-Honig-Vinaigrette, dazu Garnelen und frisches Provencalisches Brot.

Außerdem gab es Lachsfilet im Nudelblatt mit Sauce Hollandaise und Strauchtomaten sowie eine Mohn-Creme-Brulée mit Himbeeren.

Perfekt dazu: ein oder zwei Gläschen kühler Sauvignon blanc oder natürlich Cava.

 

Rezept (für 2 Personen):

 

300 g Garnelen
2 Zehen Knoblauch
1 Chilischote
3 EL Olivenöl
1 Zitrone
Salz, Pfeffer
Petersilie
2 Orangen
2 kleine Knollen Rote Bete, gegart
1 EL Honig

  • Zitronenschale reiben und Saft auspressen. Von beidem die Hälfte mit Honig und 1 EL Olivenöl verrühren.
  • Die Rote Bete in Scheiben schneiden und in die Marinade geben, mindestens 10 Minuten marinieren.
  • Orangen schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
  • Rote Bete und Orange abwechselnd auf Tellern anrichten.
  • Garnelen putzen, Knoblauch und Chili fein zerkleinern.
  • Garnelen mit Chili und Knoblauch sehr kurz von beiden Seiten charf anbraten, dann restliche Zitronenschale und -saft sowie Petersilie zugeben.
  • Garnelen würzen und auf dem Carpaccio anrichten.
Zu diesen Garnelen schmeckt auch ein Mango-Maracuja-Chutney mit Chili und Ingwer fantastisch (1 Mango, 1 Limette, 1 Maracuja, 30 ml Feigenessig, 30 g Zucker, Chili und Ingwer nach Geschmack).

Inspiration: meine Fantasie

Gute Garnelen zu finden ist eine wahre Herausforderung. Wir verwenden momentan die Riesengarnelen Classic mit Kopf und Schale von Costa, die man in Jena auf jeden Fall im toom kaufen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten