Dienstag, 24. September 2013

Wildkräutersalat mit Pilzcrostini und Feigen


Dieses Jahr haben wir unseren Urlaub im schönen Ahrtal verbracht, einer der kleinsten Weinbauregionen Deutschlands, der aber die besten Rotweine unseres Landes entstammen. Natürlich haben wir während unseres Urlaubs ausgiebig geschlemmt, genossen und neues gekostet. Einen Geheimtipp hatte wir zuvor bekommen: wir sollen doch unbedingt einen Abstecher zu Jean-Marie Dumaine machen, einem französischen Koch, der seit 35 Jahren in Sinzig kocht und dessen Küche sich vor allem durch die Verwendung von Wildkräutern und anderen wildwachsenden Produkten auszeichnet. Möglicherweise hat der ein oder andere auch schon im Zusammenhang mit dem Fund von Burgundertrüffeln in Deutschland von ihm gehört. Unser letzter kulinarischer Ausflug führte uns dann ins Vieux Sinzig - das Restaurant eben dieses Monsieur Dumaine. Dort haben wir an einer Pilzwanderung mit anschließendem Diner teilgenommen und beispielsweise erfahren, dass einige Bovistarten doch tatsächlich essbar sind - sowohl braune als auch weiße Flaschenboviste, die innen noch völlig weiß sind, können verzehrt werden. Tja, nun haben wir jahrelang jeden Bovist im Wald gelassen. Bis heute - heute fanden wir Boviste und Pfifferlinge und haben damit ein herrliches, frühherbstliches Gericht mit Feigen zubereitet, bei dem noch einmal Urlaubsstimmung aufkam.


Die Pilze haben wir in der Pfanne bereitet und dann auf Crostini mit etwas Pecorino überbacken. Dazu passt natürlich Salat - bei uns Wildkräutersalat unter Anderem mit Schafgarbe, Malve, Steinklee und Liebstöckel. Wir haben auch sicherlich schon erwähnt, dass wir seit unserem Provenceurlaub große Feigenfreunde sind und uns jedes Jahr sehr auf die Feigensaison freuen. Deshalb hier auch frische Feigen und Feigenbalsamico zu Salat und Crostini.



Rezept (für 2 Portionen): 


2-3 Hand voll Wildkräuter
2 EL Olivenöl
2 EL Balsamico Bianco
Salzflocken
Pfeffer
2 Feigen

8 cm Baguette
2 EL Zitronen-Olivenöl
2 EL geriebener Pecorino
2 Schalotten
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
Salz, Pfeffer
2 EL Schnittlauch
2 Hand voll Pilze (Pfifferlinge, Flaschenboviste)

etwas Feigenbalsamico

  • Den Salat putzen.
  • Aus Öl, Essig, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette rühren.
  • Die Schalotten schälen und in Ringe schneiden.
  • Die Pilze putzen und grob teilen, Schnittlauch schneiden.
  • Schalotten in 1 EL Olivenöl sanft andünsten und dann die Pilze in etwa 10 Minuten auf etwa 1/3 Hitze mit dünsten. Dann die Butter zugeben, salzen und pfeffern und den Schnittlauch unterrühren.
  • Das Baguette in Scheiben schneiden, mit Zitronenolivenöl beträufeln und im Ofen bei 170°C etwa 5-10 Minuten backen, dann die Pilze daraufgeben, mit etwas Pecorino bestreuen und kurz unter dem Grill überbacken.
  • Die Feigen in Spalten teilen und den Salat mit der Vinaigrette marinieren.
  • Den Salat auf Tellern anrichten, die Crostini und Feigenspalten darauf verteilen und mit etwas Feigenbalsamico beträufeln.


Zu Feigen, Pilzen und Salat passt natürlich auch Ziegenkäse hervorragend! Als Vorspeise zu einem Menü reicht die Menge für 4 Personen.

Kommentare:

  1. Eine schöne Vereinigung sämtlicher herbstlicher Zutaten! Das mit dem Pilzesammeln klingt sehr interessant. Bei mir wird's bald einen ähnlichen Salat geben, auf jeden Fall mit Pfifferlingen, Feigen, und Rosmarin. Ein Rezept für Feigensenf ist auf meiner Nachkochliste, den sollte ich auch bald mal ausprobieren, solange Saison ist ;-)
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,
      also etwas mehr Herbst geht sicher noch, aber Quitten, Kürbis, Wildfleisch und Co. würde ich dann auch weitere Gänge verteilen.
      Rosmarin wird sicher auch schön zu solch einem Salat passen, lass es dir schmecken! (Hmmm, Feigensenf und etwa Comté dazu, ja...lecker :D)

      Liebe Grüße,
      Annett

      Löschen
  2. Mhhm, das sieht traumhaft aus :)
    Liebe Grüße,
    Lisa von http://die-suesse-seite-des-lebens.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht sooo lecker aus! Ich liebe es, etwas mit Pilzen zu machen im Herbst und dein Rezept ist eine super Idee. :)

    Hast du nicht vielleicht Lust, bei meinem Herbst-Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen!

    Alles was du brauchst, ist ein bisschen Glück und eines deiner Lieblingsherbstrezepte (egal ob süß oder herzhaft, Frühstück oder Abendessen!).

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

    Je mehr wunderbare Menschen mitmachen, desto interessanter wird es! ;-)

    Hab noch einen schönen Tag,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Christina,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar!

      Mal schauen, ob mir nicht noch was lecker-herbstliches für dich in den Sinn kommt.

      Dir auch noch einen schönen sonnigen Feiertag,
      Annett

      Löschen