Sonntag, 15. März 2015

Der Frühling kommt: Rhabarber-Baiser-Kuchen


Natürlich habe ich schon erzählt, dass ich ein großer Rhabarber-Fan bin. Jedes Jahr bedeutet der erste Rhabarber in den Auslagen der Obststände auf dem Markt für mich, dass es nun fast geschafft ist mit dem Winter. Und natürlich gibt es auch dieses Jahr ein Rezept mit meinem lieben Frühlingsboten. Ein Rezept von einem Freund - Rhabarberkuchen mit Biskuit, Rhabarber-Vanille-Füllung und Baiser.

Der Kuchen wird zweifach gebacken und hat schließlich eine wunderbare Süße-Säure-Balance und einen tollen Kontrast aus cremig-weichem Boden und knackigem Baiser. Ein Hoch auf den Rhabarber und mal sehen, womit er uns dieses Jahr noch erfreuen wird.


Rezept (für ein Blech):


3 große Eier
120 g Zucker
1 EL Vanillezucker
175 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
150 g Butter

1 kg Rhabarber
500 ml Milch
2 Päckchen Vanillepudding
200 g Zucker
4 Eigelb

4 Eiweiß
175 g Puderzucker

  • Zuerst den Biskuit zubereiten und den Herd auf 175°C Umluft vorheizen.
  • Die 3 Eier mit 120 g Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver hineinsieben und unterheben.
  • Die Butter schmelzen und nach und nach unter den Teig rühren.
  • Ein tiefes Blech fetten und mit Mehl ausstreuen, dann den Teig daraufgeben und vorsichtig gleichmäßig auf die gesamte Fläche verstreichen.
  • Etwa 10-15 Minuten backen, bis der Teig oben fest ist. Er muss nicht ganz durch sein. Dann auf 140°C reduzieren.
  • In der Zwischenzeit die Füllung und das Baiser vorbereiten.
  • Dazu aus Eiweiß und Puderzucker Eischnee schlagen.
  • Den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden.
  • Aus Milch, Puddingpulver und Zucker eine Puddingmasse kochen, dann die Eigelb und den Rhabarber unterrühren.
  • Nun zuerst die Rhabarbermasse auf den Biskuit geben und gleichmäßig verteilen. Dann vorsichtig den Baiser darauf geben. Mit einem Löffelrücken kann man dann noch kleine Spitzen formen.
  • Für 50 Minuten backen (bei 140°C).

Kommentare:

  1. Hi Annett,
    wow, das klingt toll - Rhabarber und Baiser in einem. Die Kombination stelle ich mir sehr lecker vor.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Melli :)
      Das passt wirklich ausgezeichnet zusammen, der säuerlich-herbe Rhabarber gibt genau den richtigen Gegenpart zum süßen Baiser.
      Liebe Grüße,
      Annett

      Löschen