Samstag, 19. Mai 2012

Mohn-Zitronen-Macarons mit einer weißen Ganache


Ich habe es wieder getan. Die Macaron-Backlust hat mich gepackt und ich habe mich an Mohn-Macarons mit einer Ganache aus weißer Schokolade, Mohn und Zitrone gemacht. Das Ergebnis ist wie meist bei Macarons stark suchtgefährdend. Deshalb hier mit einer Warnung das Rezept:

Rezept (für 2 Bleche):

 

Grundmasse:


90 g geschälte Mandeln
150 g Puderzucker
72 g Eiweiß
20 g Zucker
etwas Mohn und evt Zitronenzesten

  • Für die Schalen müssen zuerst die Mandeln sehr fein gemahlen werden. Ich mache das in einer Moulinex Küchenmaschine, gebe dann den Puderzucker zu und mahle nochmals.
  • Das Ganze durch ein feines Sieb geben.
  • Das Eiweiß schlagen und wenn es fest zu werden beginnt, den Zucker mit unterschlagen.
  • Die Mandelmasse vorsichtig unter die Baisermasse heben, das geht sehr gut mit einem Silkonspatel. Dabei muss man sehr vorsichtig arbeiten, damit das Baiser nicht zusammenfällt, aber alle Zutaten gut vermengt werden.
  • Mit einem Spritzbeutel Kreise von etwa 2-2,5 cm Durchmesser auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.
  • Das Backblech mehrmals vorsichtig auf den Tisch schlagen, damit die Luft entweicht.
  • Die Macarons mit Mohn und nach Wunsch Zitronenzesten bestreuen.
  • Die Macarons etwa 30 Minuten trocknen lassen, bis sie oben nicht mehr feucht sind.
  • Den Backofen auf etwa 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen, dann die Macarons etwa 15 Minuten bei 140°C backen. Dabei aber immer mal schauen, dass sie nicht zu dunkel werden (jeder Ofen ist ein klein wenig anders). Bei mir ist es so, dass ich nach 7 bis 7,5 Minuten das Blech wende, weil meine Hitzeverteilung im Backofen ungünstig ist.
  • Die Macarons abkühlen lassen und dann erst ablösen.
  • Dann jewels zwei Macaronschalen mit der Ganache versehen und am Besten über Nacht durchziehen lassen.

Füllung:


100 g weiße Schokolade 
70 g Sahne
1 EL Zitronensaft
Zitronenzesten von einer Zitrone
3 EL Mohn

  • Den Mohn mahlen und die Schokolade sehr fein hacken.
  • Die Sahne erhitzen und dann mit Mohn und Zitronenzesten kurz aufkochen.
  • Auf die Schokolade gießen und nach kurzer Zeit glatt rühren.
  • Den Zitronensaft unterrühren.
  • Die Ganache im Kühlschrank anziehen lassen, bevor sie auf die Macarons gestrichen wird.

Eine sehr gute Freundin hat leider ein Problem mit Laktose, aber sie liebt Macarons. Deshalb habe ich diese hier mit einer laktosefreien Ganache zubereitet. Das große Problem dabei: laktosefreie weiße Schokolade. Wir haben diese mit Glück zufällig im Bioladen in der Karl-Marx-Allee gefunden. Das Lädchen können wir auch sonst absolut weiterempfehlen!

Mehr Macarons: Karamell-Erdnuss

Kommentare:

  1. Ich liebe Mohn, ich liebe Zitronen, ich liebe weiße Schokolade... wie kann ich diesen Dingern widerstehen?! xD

    Kommt sofort in meinen Rezepte Ordner!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      das freut mich natürlich sehr, wenn ich bei dir die Lust aufs Kochen wecken konnte :)
      Uns ging es hier ähnlich, mein Verlobter liebt Mohn und weiße Schokolade und ich wusste sofort, dass das ausprobiert werden muss :)

      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude und Erfolg beim Backen und werde mich mal etwas auf deinem Reise-Blog umsehen :)

      Annett

      Löschen