Mittwoch, 27. Februar 2013

Parmesan-Olivenöl-Cracker


Heute gibt es mal ein ganz einfaches Rezept, zu dem ich immer wieder greife, wenn ich etwas zum Knabbern für meine Gäste oder ein leckeres Geschenk brauche. Die Cracker passen fantastisch zu Rotwein und sind sehr schnell gemacht aber auch sehr schnell weg gegessen.


Diesmal haben wir sie mit getrockneten Tomaten, Rosmarin und Thymian verfeinert, prinzipiell kann man da aber sehr kreativ sein: Oregano, Walnüsse, Oliven in die Cracker; Sesam oder Mohn auf die Cracker sind nur wenige Möglichkeiten.

 

Rezept (für etwa 30 Stück):


20 g Parmesan
2 eingelgte, halbgetrocknete Tomaten
2 große Zweige Thymian
1 kleiner Zweig Rosmarin
1 Zehe Knoblauch
125 g Mehl (550er)
1/4 TL Salz
25 g Olivenöl
50 g Sahne
Fleur de Sel

  • Den Parmesan reiben, die Tomaten sehr fein hacken, den Knoblauch schälen und pressen, die Kräuter klein hacken.
  • Alle Zutaten mit dem Mehl und dem Salz vermengen.
  • Das Olivenöl mit einer Gabel unterarbeiten, sodass der Teig streuselig wird.
  • Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Die Sahne rasch in den Teig einkneten und den Teig dann zwischen Backpapier dünn ausrollen.
  • Mit einem Teigrädchen in Quadrate teilen oder Kekse ausstechen. Mit Fleur de Sel bestreuen und etwas andrücken.
  • Mit Backpapier auf einem Backblech etwa 15 Minuten backen. Dazu müssen die Cracker nicht auseinander gelegt werden, da sie beim Backen nicht größer werden.
  • Kurz auskühlen lassen und dann verpacken.

Eine Möglichkeit zur Verpackung der Cracker als Geschenk habe ich auf flickr gezeigt.


Inspiration: "Geschenkideen aus der Küche" von Nicole Stich und Coco Lang

Kommentare:

  1. uiiiii, das hört sich lecker an. habe mich mal bei dir eingetragen.
    llllleeeeccckkkker.

    lg eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva,

      ja, diese Leckerchen kann ich wirklich sehr empfehlen! Ich finde es immer ganz schön, sie lieben Freunden mit einem Rotwein zusammen zu servieren, wenn der Abend wieder etwas länger wird. Und man kann wirklich viele Varianten testen. Lass mich wissen, wenn du eine neue Traumkombination gefunden hast :)

      Liebe Grüße,
      Annett

      Löschen
  2. Annett, die sehen toll aus und ich kann den Geschmack schon fast auf der Zunge spüren :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Andy :)
      Und das schöne ist, wenn einen der Appetit und die Lust zum backen packt, sind die Cracker sehr schnell gemacht. Irgendeine passende Aromenkombination hat man dann eigentlich immer im Haus.

      Liebe Grüße ins schöne Zürich,
      Annett

      Löschen
  3. Hallo Annett :) Wir bekommen heute Abend Besuch (auch in Zürich ;-)) und weil mein Freund derartiges Knabberzeug liebt, mache ich mich gleich auf die Socken, hole die Zutaten und backe wohl die doppelte Menge ;-)

    Herzliche Grüsse aus Zürich,
    Therry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Therry,

      das hört sich ja nach einem schönen, gemütlichen Abend an. Dazu eine Flasche Rotwein und es kann nichts mehr scheif gehen :)

      Dann euch einen schönen und genussvollen Abend!
      Annett

      Löschen
  4. Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Meinst du man kann die Cracker einfrieren? Oder hast du Erfahrungswerte, wie lange die kleinen Feinen durchhalten (in einer Dose oder in Zellophan)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      das einzige, das ich wirklich über die Haltbarkeit sagen kann, ist, dass die Cracker immer alle sofort weggegessen werden und deshalb nicht länger halten müssen.
      Einfrieren würde ich persönlich sie nicht, aber in einer Dose mit Butterbrotpapier halten sie sich sicherlich zwei Tage :)

      Liebe Grüße,
      Annett

      Löschen
    2. Hallo Annett, vielen Dank für die Antwort!
      Ich hab's mit Einfrieren versucht und berichte nächste Woche, ob die Idee gut oder schlecht war :) Die Cracker schmecken wirklich absolut klasse, wenn du magst, kannst du hier mein Ergebnis sehen: http://frisch-geschluepft.blogspot.de/2015/02/nachgebacken-parmesan-olivenol-cracker.html
      Ich hoffe, es ist dir recht, dass ich zu deinem Blog verlinke?
      Mach' bitte weiter so, dein Blog ist spitze!

      Löschen
    3. Kleiner Nachtrag: Einfrieren funktioniert ohne Probleme!!

      Löschen